Egal ob Werkzeuge, Umformteile oder Maschinen: Statt aufwendiger Handarbeit werden die meisten Produktionsprozesse heute von Maschinen erledigt. Als Maschinen- und Anlagenführer bist du unersetzlich, denn du weißt, wie man die Maschinen einrichtet, in Betrieb nimmt und steuert. In nur zwei Jahren lernst du in deiner Ausbildung alles, was für die Bedienung und Überwachung der Maschinen nötig ist.

In der Produktionshalle arbeitest du zum Beispiel Präzisionsumformanlagen oder Werkzeugmaschinen. Müssen die Anlagen umgerüstet werden oder einzelne Teile ausgetauscht werden, bist du zur Stelle. Außerdem wartest du die Maschinen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie funktionieren.